Archiv für den Monat: November 2018

Qualitätssicherungs-Ausbildung für Humanenergetiker

Lassen wir den Worten Taten folgen!
Wir wollen seriös arbeitende Humanenergetiker unterstützen mit unserer Heilerakademie Europa.

Die Diskussion über die Arbeit von Humanenergetikern ist zumindest in Österreich derzeit in vollem Gange. Alle Medien berichten derzeit über mögliche Auswirkungen, wenn Ärzte nun auch noch die Arbeit des Energetikers für sich in Anspruch nehmen wollen. Sie argumentieren damit, dass dies zum Wohle der Gesundheit des Patienten sei und nur sie heilen dürfen. Obwohl keiner den Menschen wirklich heilen kann, nur dieser sich selbst.

Hierüber gab es erst am 21.11.2018 eine heftige Diskussion im österreichischen Fernsehen Puls4 in der sendung “Pro und Kontra” (Hier klicken und Sie kommen zur vollständigen Sendung als Streaming-Version”)

Darüber hinaus werfen Sie den Energetikern pauschal Scharlatanerie, Kurpfuscherei, Hokuspokus, unseriöse Heilversprechen etc. vor.
18.000 gewerblich registrierte Humanenergetiker können jedoch nicht alle Kurpfuscher oder esoterische Scharlatane sein. Viele arbeiten mit fundiertem Wissen und umfangreichen Ausbildungsgängen.

Wir wollen deshalb diejenigen Humanenergetiker aktiv unterstützen, welche bislang keine solide, seriöse Ausbildung vorweisen können oder jene, die vorhaben, sich erst in diesem Gewerbe selbständig machen zu wollen.

Deshalb haben wir als Heilerakademie Europa (www.heilerakademie.eu) beschlossen, auch aufgrund unseres diesjährigen 10-jährigen Jubiläums, die kommende große Heilerausbildung von insgesamt 28 Tagen Ausbildungsdauer (4 x 7 Tage), welche am 23.03.2019 beginnt, mit einem Qualitätssicherungs-Rabatt in Höhe von 25 % auf den Normalpreis zu subventionieren.
Die Höchstteilnehmerzahl wird bei ca. 16 Personen liegen und wir können deshalb dieses Angebot nur den ersten 16 Personen, welche sich einfach per Email oder PN an uns wenden, gewähren. Auch behalten wir uns vor, die persönliche Eignung zu hinterfragen.
Dieses Angebot ist zeitlich begrenzt bis zum 31.12.2018.

Ebenfalls subventionieren wir das Video-Fernstudium zur großen Heilerausbildung mit dem gleichen Rabatt bis zum 31.12.2018. Hier ist allerdings keine Begrenzung der Teilnehmerzahl vorgesehen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Info teilen würdet.

Herzlichst
Wolfgang T. Müller